Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider
12. Dezember 2018

M-VL: TVN belohnt sich erneut mit einem Heimsieg

Verbandsliga Männer:
TV Neuthard – TSV Wieblingen 21:20 (12:12)

Die Gastgeber begannen sehr stark und überzeugten dabei mit sehenswertem Angriffsspiel. Bis zum 7:3 (10.Minute) hatte Wieblingen kaum eine Chance, der TVN hatte vermeintlich alles im Griff. Doch in der Folgezeit scheiterte die Abt-Sieben mehrfach am Gebälk oder am gegnerischen Keeper und brachte somit das Gästeteam selbstverschuldet wieder ins Spiel zurück. Beim 10:10 (25.Minute) hatten die Gäste den Ausgleich wieder hergestellt ehe beim Stand von 12:12 die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild: der TVN erspielte sich bis zur 46.Minute einen Vorsprung von drei Toren (18:15), der in der 52.Minute durch die Gäste egalisiert wurde – Neuthard hatte also zuvor sechs Minuten lang keiner Treffer erzielt. Und so wurde die Schlussphase unnötig spannend, bevor Noah Riffel den erlösenden Siegtreffer erzielen konnte.

Hannes Abt fasste nach Spielschluss seine Sicht der Dinge zusammen:
„Wir haben überragend begonnen und mit einer ganz starken Mannschaftsleistung dem Gegner ordentlich Respekt eingeflößt. Danach haben wir es leider verpasst, bereits in der ersten Hälfte den Deckel drauf zu packen. Dennoch waren wir zur Pause noch im Soll. Am Ende haben wir aufgrund einer kompakten Mannschaftsleistung das Spiel gewonnen, aus der kein Spieler hervor zu heben ist. Die Mannschaft belohnt sich derzeit einfach für ihre hervorragende Trainingsarbeit, das freut mich zum Abschluss der Vorrunde sehr. Mein besonderer Dank geht an Timo Schwab, der mit mir in den beiden zurück liegenden Partien eingesprungen ist, um die Personalnot etwas zu lindern.“

Für den TVN spielten:
Wolfgang Schadt und Martin Haag im Tor
Manuel Moritz, Matias Schadt, Fabian Sommer 5, Timo Schwab 1, Niklas Kary 3/2, Robin Masselautzky, Noah Riffel 6, Hannes Abt 3, Jonas Bauer 1, Devin Bindschädel 1, Dirk Baumgärtner, Philipp Böser 1

M-VL: Big Points gegen Ettlingen/Bruchhausen

Verbandsliga Männer:
TV Neuthard – HSG Ettlingen/Bruchhausen 31:26 (15:9)

Die Personalsituation des TVN wird im prekärer: in der vergangenen Woche musste sich mit Michael Strohmeyer der nächste Leistungsträger mit schwerer Verletzung abmelden, Diagnose: Kreuzbandriss.
An dieser Stelle gehen daher nochmals die besten Genesungswünsche an unseren Michi, #comebackstronger !

TVN-Trainer Hannes Abt musste also wieder einmal improvisieren und tat dies mit der Reaktivierung von Team-Manager Timo Schwab und seiner selbst, während Vater Harald Abt das Kommando an der Seitenlinie übernahm – mit großem Erfolg! Die Anwesenheit der beiden Routiniers gab dem Team Sicherheit und sowohl Abt als auch Schwab agierten auf der Platte als seien sie nie weg gewesen! Keine Überraschung daher, dass die beiden ersten TVN-Treffer auf das Konto des reaktivierten Duos ging. In der Folge verlief die Partie bis zur 20.Minute (9:9) weitestgehend ausgeglichen. Die Gäste sollten dann bis zum Pausenpfiff keinen weiteren Treffer mehr erzielen, während die Abt-Sieben sechs weitere Tore erzielen und so einen komfortablen Vorsprung bis zum Seitenwechsel heraus arbeiten konnte. Erfreulicher Lichtblick dabei: Fabian Sommer fand heute zu alter Stärke zurück und konnte insgesamt sieben Treffer zum TVN-Sieg beisteuern. 

Nach dem Wechsel spulte der TVN weiterhin locker sein Spiel ab, der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Wenn man den Gastgebern einen (kleinen) Vorwurf machen kann, ist dies lediglich die Wurfausbeute: bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Dennoch waren am Ende alle Neutharder mit dem Spielausgang hoch zufrieden, da damit aufgrund der Voraussetzungen im Vorfeld nicht zu rechnen war. 

Für den TVN spielten:
Martin Haag und Wolfgang Schadt im Tor
Timo Schwab 6/3, Fabian Sommer 7, Elias Riffel 2, Steffen Schulte, Niklas Kary 3/2, Robin Masselautzky, Noah Riffel 6, Hannes Abt 2, Jonas Bauer 4, Devin Bindschädel, Philipp Böser 1

Bürgergala 2018

Im Rahmen der Karlsdorf-Neutharder Bürgergala wurden beide Männerteams für den Doppelaufstieg der abgelaufenen Saison gewürdigt. Die erste Mannschaft erhielt für die Meisterschaft der Landesliga Süd und dem einher gehenden Aufstieg in die Verbandsliga ihre Ehrung, während die zweite Mannschaft für den Aufstieg in die Bezirksliga geehrt wurde. Aus den Händen von Bürgermeister Sven Weigt erhielten alle Spieler, Trainer und Betreuer eine Urkunde sowie beide Teams jeweils einen Glaspokal.

(Fotos: © Brigitte Hübner)

M-VL: Spiel mit zwei Gesichtern

Verbandsliga Männer:
TV Eppelheim – TV Neuthard 28:19 (9:8)

Für das Spiel beim (zumindest vorläufigen) Tabellenführer hatte man sich maximal Außenseiter-Chancen ausgerechnet, zumal mit Mathias Schadt der nächste Ausfall zu beklagen war. Aber das Team von Hannes Abt zeigte Moral und legte hervorragend los. Gestützt auf einen top aufgelegten Wolfgang Schadt im TVN-Tor zeigte die TVN-Abwehr dem Gegner ein ums andere Mal die Grenzen auf und legte so den Grundstein für eine hervorragende erste Halbzeit. Der Pausenstand von 9:8 machte berechtigte Hoffnung auf eine Überraschung in Eppelheim.

Doch nach dem Wechsel zeigten die Gäste ein völlig anderes Gesicht: als Noah Riffel in der 35.Minute eine Zeitstrafe absitzen musste konnte Eppelheim schnell auf vier Tore davon ziehen (13:9). Von nun an lief beim TVN kaum noch etwas zusammen. Die Abwehr war bei weitem nicht mehr so aggressiv wie in der ersten Halbzeit und im Angriff scheiterte man unzählige Male an den beiden starken Keepern des TVE, was häufig zur direkten „Bestrafung“ durch schnelle Gegentreffer der Gastgeber führte. Zu allem Überfluss verletzte sich dann mit Michael Strohmeyer auch noch der nächste TVN-Akteur am Knie. 

Fazit:
Eine starke Halbzeit reicht gegen einen solchen Gegner leider nicht aus. Der Spielausgang ist am Ende zwar ärgerlich, die Punkte muss der TVN aber gegen andere Gegner holen. An Michael Strohmeyer gehen an dieser Stelle die besten Genesungswünsche und die Hoffnung, dass sich die Verletzung als nicht so schwerwiegend herausstellt.

Für den TVN spielten:
Wolfgang Schadt und Martin Haag im Tor
Manuel Moritz, Fabian Sommer, Elias Riffel 1, Michael Strohmeyer 3, Niklas Kary 2, Kai Krziwania 1/1, Noah Riffel 5, Robin Masselautzky 1, Jonas Bauer 1, Devin Bindschädel 2, Dirk Baumgärtner 1, Philipp Böser 2

 

M-VL: Wichtiger Sieg gegen Langensteinbach

Verbandsliga Männer:
TV Neuthard – SV Langensteinbach 29:28 (12:14)

Jonas Bauer bei einem seiner insgesamt drei Treffer

Im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten konnte der TVN einen enorm wichtigen Sieg einfahren. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr spannende Begegnung mit ständig wechselnder Führung, beiden Teams war anzumerken, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Erst in 26.Minute gelang den Gästen erstmalig eine Zwei-Tore-Führung (10:12), die sie zum Pausenstand von 12:14 verteidigen sollten.

Auch nach dem Wechsel drückte zunächst der Gast dem Spiel seinen Stempel auf und konnte in der 40.Minute den Vorsprung auf vier Tore weiter ausbauen (15:19) Insbesondere die linke Angriffsseite des SVL war dabei für den TVN kaum in den Griff zu bekommen, der heute phasenweise im Abwehrverhalten etwas unglücklich agierte. Dafür konnte in der Folge der Angriff überzeugen, der fortan clever agierte und teilweise schön heraus gespielte Treffer erzielen konnte. Folgerichtig kämpfte man sich Tor um Tor heran und konnte in der 57.Minute den späten Ausgleich zum 27:27 erzielen. Dreißig Sekunden vor dem Ende verwandelte Niklas Kary eiskalt den entscheidenden und vielumjubelten Siegtreffer zum 29:28 Endstand.

Letztlich war der Sieg vielleicht etwas glücklich, aufgrund des unbändigen Willens und der hohen Einsatzbereitschaft aber nicht unverdient.

Für den TVN spielten:
Martin Haag und Wolfgang Schadt im Tor
Manuel Moritz, Mathias Schadt 2, Fabian Sommer 4, David Klein, Niklas Kary 7/6, Michael Strohmeyer 2, Noah Riffel 5, Elias Riffel, Jonas Bauer 3, Devin Bindschädel 1, Philipp Böser 5

 

Eissporthalle Karlsdorf-Neuthard

Keine 10 Wochen ist es her, da schwitzten die Neutharder Handballer während der Vorbereitung in der heimischen Altenbürghalle. Neben den anstrengenden Trainingseinheiten war vor allem die hohe Raumtemperatur der Schweisstreiber, viele sehnten sich nach kühleren Bedingungen. Dieser Wunsch wurde erfüllt! Um nicht von den hochsommerlichen Temperaturen im November unnötig gestört zu werden, wurden in weiser Voraussicht bereits im September alle Wärmequellen und damit auch die Warmwasserversorgung in den Duschräumen abgeschaltet. Den Spielerinnen und Spielern machen diese verschärften Umstände natürlich nichts aus. Durch die frühzeitige und langfristige Gewöhnung an das kalte Wasser gehen wir gut gerüstet in die anstehende Skisaison. Enttäuschung über die Situation herrscht natürlich über alle Mannschaften hinweg. Denn in einer internen Umfrage gaben über 75% der Befragten an, dass die zu kühlen Temperaturen nicht das Hauptproblem seien. Vielmehr ärgern sich die Betroffenen über die Öffnungszeiten der Apres-Ski-Bar im Foyer der Halle. Diese hat irgendwie nie dann geöffnet wenn sie von den Sportlern gebraucht wird, sodass man sich nicht mal schnell bei einem Glühwein treffen kann um sich aufzuwärmen. 

Das wollen wir nun am Samstag definitiv umsetzen: kommt in die Altenbürghalle und eröffnet mit uns die (Apres-) Skisaison in der Karlsdorf-Neutharder Eissporthalle. Lasst uns nach dem Spiel gemeinsam den ersten Glühwein des Jahres genießen! 

16:00 Uhr Frauen
18:00 Uhr Männer II
20:00 Uhr Männer I

#kaltkältertvn #ziehteuchwarman #KalteHalleKleineBälle #EisgegenEisStattEinsgegenEins #coldbutgold #KältestärktdasAbwehrsystem #seitseptember #draußenwärmeralsdrinnen #SokaltichholmireinenSpielzug #eisenbürghalle #eistreibendeArbeit