Altenbürgzentrum
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
AbuHa
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
hd_wsp_01.jpg
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
cropped-hd_abs_01.jpg
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
hd_sth_01.jpg
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
22. Mai 2022

M-LL: TVN überzeugt eindrucksvoll

Landesliga AES:
TV Neuthard – SG Sulzfeld /Bretten 29:18 (16:7)

Einen eindrucksvollen Heimsieg erzielte der TVN im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Sulzfeld/Bretten. Nachdem sich die TVN-Linkshänder am Vorabend die letzten geheimen Tipps für die richtige Betonmischung in der Abwehr geholt hatten, gelang die Umsetzung der Rezeptur heute in der Praxis erstklassig! Neben der Abwehrleistung glänzte das Team von Christopher Wild aber auch mit einer unglaublich motivierten Einstellung und Willensstärke. Jede gelungene Aktion wurde lautstark gefeiert und so konnte man sich zum einen immer wieder selbst pushen, während man sich parallel beim Gegner gehörigen Respekt verschaffte. So kam es, dass den Gästen zur Halbzeit lediglich sieben Gegentreffer gelingen sollten und die Partie bereits hier vorentschieden war.

Nach dem Wechsel spulte der TVN sein Programm weiter ab und leistete sich sogar den Luxus, die ein oder andere freie Einwurfmöglichkeit zu vergeben. Der sichere Heimsieg war jedoch nie in Gefahr, am Ende hatten die Gastgeber „plus elf auf der Uhr“ und siegten auch in dieser Höhe absolut verdient. Mit dieser tollen Mannschaftsleistung legt der TVN den Grundstein für die Aufstiegsrunde und kann mit einem Sieg im letzten Heimspiel gegen den TV Büchenau selbst alles klar machen.

Für den TVN spielten:
Lukas Jaedicke und Sebastian Greulich im Tor
Manuel Moritz, Eric Brunner, Fabian Sommer 4, Sebastian Krieger 1, Timo Schäfer 1, Elias Riffel 1, Sascha Duhn 2, Dominik Kistner, Matthieu Bederke 9/5, Devin Bindschädel 6, Timo Schwab 1,
Patrick Zweiger 4

Überzeugender Heimsieg

Landesliga AES Männer:
TV Neuthard – TG Neureut 36:21 (23:11)

Von Beginn merkte man dem TVN-Team an, dass es sich heute viel vorgenommen hatte. Die Abwehr stand sehr gut und mit Sebastian Greulich und Lukas Jaedicke überzeugten heute beide Torhüter mit tollen Paraden. Die stark dezimierten Gästen wurden zu Beginn förmlich überrannt, nach 10 Minuten stand es bereits 8:3. Immer wieder wurde die rechte Angriffseite gut in Szene gesetzt, sowohl auf der Halb- als auch auf der Außenposition wurde dabei sicher eingenetzt. Dazu führten Ballgewinne in der Abwehr häufig zu schnellen Gegenstoßtoren, bei denen sich Sascha Duhn ein ums andere Mal in Szene setzen konnte.

Ein ähnliches Bild auch in der zweiten Halbzeit. Der TVN hatte zu jeder Zeit den Gegner im Griff und kontrollierte das Spiel nach Belieben. Als kleines Manko muss man dennoch die Wurfausbeute erwähnen, im Gefühl der sicheren Führung wurden doch einige freie Einwurfmöglichkeiten vergeben. Das soll jedoch die heute wirklich gute Gesamtleistung des Teams nicht schmälern und genug Selbstvertrauen für die anstehende, schwere Aufgabe gegen Sulzfeld/Bretten geben.

Für den TVN spielten:
Lukas Jaedicke und Sebastian Greulich im Tor
Paul Baumgärtner 1, Eric Brunner, Fabian Sommer 2, Sebastian Krieger, David Klein 3, Elias Riffel 3, Sascha Duhn 9, Dominik Kistner 2, Matthieu Bederke 6/1, Devin Bindschädel 5, Timo Schwab, Patrick Zweigner 5

M-LL: TVN schlägt sich selbst

Landesliga AES Männer:
HSG LiHoLi – TV Neuthard 37:32 ( 20:18)

Im Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe schlägt sich der der TVN unter dem Strich selbst. Siebenunddreißig Gegentore sprechen eine deutliche Sprache, wo die TVN-Schwäche zu suchen bzw. finden ist: die Gäste konnten heute in der Abwehr zu keiner Zeit überzeugen – egal ob in 6:0 oder 5:1-Formation. Dazu kam, dass beide Torhüter nicht den gewohnten Rückhalt bilden konnten und praktisch auch jeder Abpraller beim Gegner landete. Viele technische Fehler sowie zahlreiche, frei vergebende Wurfchancen im Angriff machten den gebrauchten Tag perfekt.

Der TVN kam zunächst gut ins Spiel, aber die Führung wechselte im weiteren Verlauf hin- und her. Als hätte man nicht sowieso in jedem Spiel große Probleme mit LiHoLi-Angreifer Pascal Jahnke war es wieder einmal er, der die HSG mit insgesamt acht Treffern und zwei Toren in Folge vor der Pause auf „plus drei“ Differenz in Führung brachte (17:14, 26.Minute) Beim Stand von 20:18 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kam die HSG deutlich präsenter aus der Kabine und nutzte die eingangs genannten Fehler des TVN gnadenlos zur zwischenzeitlichen 30:23-Führung aus. (45.Minute) Am Ende gelang den Gästen lediglich Ergebniskorrektur zum 37:32 Endstand.

Glückwunsch zum Sieg nach LiHoLi – heute hat die Mannschaft gewonnen, die den größeren Willen zeigte und Sieg einfach mehr wollte.

Für den TVN spielten:
Sebastian Greulich und Lukas Jädicke im Tor
Eric Brunner, Enrico Chillemi 2, Sebastian Krieger 2, Patrick Zweigner 7, Timo Schäfer, Elias Riffel, Sascha Duhn 4, Dominik Kistner 8/3, Matthieu Bederke 4/1, Devin Bindschädel 4, Timo Schwab 1, Dirk Baumgärtner

Niederlage beim Titelaspiranten

Rückkehrer Patrick Zweigner gibt sein Debut

Landesliga AES
TSV Knittlingen – TV Neuthard 27:24 (16:12)

Dass beim Aufstiegsaspiranten die Trauben hoch hängen sollten, war im Vorfeld allen Teilnehmern bewusst. Dazu kam, dass bei den Gästen zahlreiche Spieler nicht zur Verfügung standen. Dennoch steht am Ende ein sehr respektables Ergebnis, womit man auf Neutharder Seite durchaus zufrieden sein kann.

Das Team von Trainer Christopher Wild lieferte eine gute kämpferische Leistung ab. Zu Beginn fand man mit der 6:0-Abwehr keinen Zugriff, was sich mit Umstellung auf 5:1 deutlich besserte und dem TSV große Probleme bereitete.
Dennoch konnten die Gastgeber durch einen 7:0-Lauf direkt vor- und nach der Pause vorentscheiden davon ziehen, ehe der TVN-Coach mit einer Auszeit sein Team wieder auf Linie bringen konnte. Am Ende konnte sich aber der Favorit aus Knittlingen durchsetzen.

Für den TVN gilt es in den kommenden Spielen zu Punkten, hier gilt es!

Große Freude herrscht beim TVN aktuell durch den Umstand, dass Patrick Zweigner den Weg zurück zum TVN gefunden hat. Patrick hatte nach seiner Station beim Drittligisten TGS Pforzheim zuletzt pausiert und sich in den letzten Wochen beim TVN fit gehalten. Der Kontakt ist in all den Jahren nie abgebrochen und die Hoffnung auf eine Rückkehr hatte seit jeher Bestand. Umso schöner, dass es jetzt geklappt hat!

Welcome back, Patrick – toll, dass Du zurück bist!


Für den TVN spielten:
Lukas Jaedicke und Sebastian Greulich im Tor
Paul Baumgärtner, Elias Riffel, Patrick Zweigner 1, David Klein, Eric Brunner, Robin Masselautzky 3, Sascha Duhn 3, Dominik Kistenr 7/1, Matthieu Bederke 7/3, Devin Bindschädel 3, Timo Schwab, Dirk Baumgärtner

Big Points zum Saisonstart!

Landesliga AES Männer
SG Hambrücken/Weiher – TV Neuthard 24:25 (10:13)

Das Derby machte seinem Namen alle Ehre und lieferte Leidenschaft, Kampf, Spannung und Dramatik pur!

Christopher Wild hatte sein Team auf bedingungslosen Kampf eingeschworen und seine Mannschaft lieferte! Insbesondere in der ersten Hälfte kaufte die aggressive TVN-Abwehr, gestützt auf einen prächtig aufgelegten Sebastian Greulich im Tor, dem starken Angriff der SG oft den Schneid ab und verschaffte sich gehörigen Respekt. Bis zum 9:9 in der 22.Minute verlief die Partie sehr ausgeglichen, während Sascha Duhn in dieser Phase treffsicherster TVN-Angreifer war. Timo Schwab und Dominik Kistner erzielten im Anschluss erstmals eine Zwei-Tore-Führung zum 9:11 Zwischenstand, ehe Devin Bindschädel mit zwei Treffern in Folge den 10:13 Pausenstand sicherte.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste hellwach aus der Kabine und bauten die Führung schnell auf fünf Tore aus. (10:15, 33.Minute). Doch mit zunehmender Spieldauer formierte sich die Abwehr der Gastgeber besser und bereitete dem TVN somit größere Probleme. Kleinere individuelle Fehler häuften sich und wurden im Gegenzug durch die SG direkt bestraft.

Beim 19:19 (49.Minute) war der Ausgleich hergestellt und die Crunchtime eröffnet.
Sascha Duhn traf doppelt zum 19:21 und stellte wieder auf zwei Tore Vorsprung. In der spannenden und heiß umkämpften Schlussphase konnten die Gastgeber diesen Vorsprung lediglich mehrmals verkürzen. Auch weil sich der zwischenzeitlich für Greulich eingewechselte Lukas Jaedicke im TVN-Tor nahtlos einfand, zwei Siebenmeter parieren konnte und auch darüber hinaus stark hielt.

Mit dem Derbysieg setzt der TVN gleich zu Saisonbeginn ein starkes Zeichen und nimmt verdient zwei Punkte mit nach Hause. Das nächste Spiel findet leider erst am 07.11. beim Mitfavoriten TSV Knittlingen statt.

Für den TVN spielten:
Sebastian Greulich und Lukas Jaedicke im Tor
Manuel Moritz 2, Timo Schäfer, Fabian Sommer 4, Sebastian Krieger 2, Elias Riffel 1, Robin Masselautzky, Sascha Duhn 5, Dominik Kistner 2/1, Matthieu Bederke 3/2, Devin Bindschädel 5, Timo Schwab 1, Enrico Chillemi