Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider
9. Dezember 2019

wB-Jgd: WSG mit Auswärtssieg!

HG Oftersheim/Schwetzingen – WSG Kraichgau-Hardt 15:19 (7:7)

Der Gegner war -wie die WSG – ebenfalls bislang mit nur einem gewonnenen Spiel unser direkter Tabellennachbar. Die Mission war daher klar: Wir wollen die zwei Punkte mit nach Hause nehmen! Die erste Halbzeit war erst einmal holprig. Die Abwehr stand über die weitesten Phasen gut, jedoch im Angriff blieben viel zu viele freie Wurfchancen ungenutzt. Man ging mit einem 7:7 Pausenstand in die Kabine.


Die Halbzeitansprache war klar: Chancen verwerten und in der Abwehr genau so weiterarbeiten wie zuvor. Das wurde von den Spielerinnen sehr gut umgesetzt. In der 34. Minute gelang der erste 3-Tore Vorsprung. Ab da kam die WSG nicht mehr ins Hintertreffen. Circa 10 Minuten vor Ende der Partie wurde es jedoch nochmal knapp und die Gegner kamen bis auf ein Tor ran. Sehr unglücklich für die WSG war die Verletzung von Hanna Brunner in der zweiten Halbzeit. Sie knickte um und riss sich ein Band am Fußgelenk. Auf diesem Weg Gute Besserung vom ganzen Team. Ab diesem Zeitpunkt kämpfte die ganze Mannschaft inklusive der Bank lautstark für Hanna und mit einer super Teamleistung konnte man am Ende einen 15:19 Sieg einfahren und zwei Punkte mitnehmen.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (2), Ina Bauer (2), Valerie Hellriegel (2), Hanna Brunner (8/2), Luisa Bohn, Regina Veith (5/3), Caroline Kurz, Nathalie Wild und Ella Lauer.
Trainer: Selina Röh

wB-Jgd: WSG – JSG Taubertal 18:21

In ihrem siebten Saisonspiel traf unsere WSG mit der TSG Taubertal als Gegner auf ihren direkten Tabellennachbarn. Diese Begegnung auf Augenhöhe zeigte sich auch deutlich in der Anfangsphase, welche wir nur mit einer knappen Führung dominieren konnten. Taubertal zeigte sich dennoch hartnäckig, weshalb wir lediglich mit einem Tor Vorsprung und einem 10-9 in die Pause gehen konnten.

Durch die stabile Abwehr der Gegner fiel es uns in der zweiten Hälfte zunehmend schwer zum Abschluss zu kommen und auch die Abwehr zeigte Lücken. Schlussendlich gelang es der TSG die Führung zu erspielen und durch ihren bemerkenswerten Kampfgeist den 18-21 Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Jana Betz (1), Ina Bauer (3), Valerie Hellriegel (1), Luisa Bohn, Regina Veith (10/4), Caroline Kurz, Nathalie Wild, Ella Lauer, Hanna Brunner (3)

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

wB-Jgd: Niederlage in Birkenau

TSV Birkenau : WSG Kraichgau-Hardt 30:19

Das Ziel war es, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach einem etwas holprigen Start mit vielen Ballverlusten schafften wir es in der 20. Minute (9:10) durch eine starke Abwehr unsere erste Führung aufzubauen, die wir leider durch viele technische Fehler gleich wieder verloren. Jedoch konnten wir mit Birkenau gut mithalten und gingen mit einem 13:11 Stand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit fehlte uns leider der Zug zum Tor, weswegen wir in der 28. Minute (16:12) mit 4 Toren hinten lagen und nicht wieder aufholen konnten. So mussten wir am Schluss eine 30:19 Niederlage einstecken.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Ina Bauer 1, Hanna Brunner, Valerie Hellriegel 6, Luisa Bohn 3/1, Regina Veith 8/2, Sina Burgbacher 1, Caroline Kurz, Nathalie Wild, Ella Lauer, Jana Betz.

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

wB-Jgd: RN-Löwen – WSG 16:15 (7:7)

Mit einem gelungenen 2:1 startete die WSG in das Spiel. Nach 16 Spielminuten konnte das Team eine drei-Tore-Differenz erspielen. Durch unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff der WSG konnten die Mädels der Rhein-Neckar Löwen jedoch zum 5:5 ausgleichen. Bis zur Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen und so ging es mit einem Stand von 7:7 in die Halbzeit.

Schon zu Beginn des Spiels war zu erkennen dass es sich durch eine starke Abwehrarbeit auf beiden Seiten auszeichnen wird. Nach der Halbzeitpause erkämpften sich die Mädels der WSG eine konstante Ein-Tore-Führung. Doch in den letzten zehn Minuten wendete sich das Blatt und die WSG musste sich mühsam Tor um Tor wieder an den Ausgleich kämpfen. Kurz vor der 49. Minute gelang ihnen der Ausgleich zum 15:15. Durch erneut gute Abwehrarbeit und einer starken Parade von Simea Krieger konnte die WSG den Ausgleich halten und in Ballbesitz kommen. In den letzten Sekunden gelang es den Rhein-Neckar Löwen den Ball zu erobern und im Tempo-Gegenstoß den Siegtreffer zum 15:16 zu verwandeln.

Nächstes Wochenende spielt die WSG am 19.10 gegen den TB Pforzheim. Anpfiff ist um 13:50 Uhr in der Sporthalle in Heidelsheim.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (1), Ina Bauer (2), Valerie Hellriegel (1), Luisa Bohn (2/1), Regina Veith (6/2), Mia Smale, Caroline Kurz, Nathalie Wild, Lara-Sophie Kluß, Ella Lauer, Nadine Heugel (3)

Trainer: Vanessa Schneider

wB-Jgd: WSG – HSG Weinheim/Oberflockenbach 15:26

Mit einem gelungenem 2:1 starteten unser Team in das Spiel. Da in der Abwehr, wie in den vergangenen Spielen, gut zusammengearbeitet wurde, kam es anfangs nicht zu vielen Gegentoren. Nur im Angriff kam es zunehmend zu Fehlpässen, was dazu führte, dass die HSG Weinheim/Oberflockenbach die Führung ergriff. Bis zur Halbzeit gelang es den Mädels nicht den Rückstand aufzuholen.

Auch die motivierende Traineransprache in der Halbzeitpause half nicht viel. Die Mädels behielten ihre Fehlpässe im Angriff. Das nutzten unsere Gegner und gewannen nun die deutliche Führung. Unsere Mädels konnten den Rückstand bis zum Ende des Spiels nicht mehr aufholen.

Nächstes Wochenende spielt die WSG am 13.10 gegen die Rhein-Neckar Löwen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Stadthalle Östringen.

Für die WSG spielten:

Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (1), Ina Bauer (3), Valerie Hellriegel (3), Luisa Bohn (2), Regina Veith (4), Mia Smale, Caroline Kurz (1), Nathalie Wild, Ella Lauer, Nadine Heugel (1)

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

wB-Jgd: TS Durlach: WSG 17:19 (8:9)

Am vergangenen Samstag trat unsere weibliche B-Jugend zum ersten Auswärtsspiel in Durlach an. Das Ziel war klar: Zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Von Anfang an wurde fokussiert in der Abwehr zusammengearbeitet. Trotz einem eher holprigen Start im Angriff konnte man das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Die Abwehr stand kompakt und half sich gut gegenseitig, was zu nur 8 Gegentoren in der ersten Halbzeit führte. Mit einem Tor Vorsprung gingen die Mädels in die Halbzeitpause.

Die Traineransprache in der Halbzeit rüttelte die ganze Mannschaft richtig wach und es wurde motiviert in die zweite Halbzeit gestartet. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es bis zum Ende knapp. Erst in der 47. Minute gelang der WSG durch einen 7-Meter die erste drei Tore Führung. Doch unsere Mädels gaben die Führung nicht mehr ab und hielten bis zum Ende durch. Das Spiel konnte mit 19:17 gewonnen und die ersten zwei Punkte mitgenommen werden.

Nächstes Wochenende spielt die WSG am 6.10 um 11:30 Uhr in der Altenbürghalle. Die Mädels freuen sich auf lautstarke Unterstützung.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Valerie Hellriegel 2, Hanna Brunner 5, Luisa Bohn 2, Regina Veith 7/4, Mia Smale, Nathalie Wild, Ella Lauer, Nadine Heugel 2.

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

wB-Jgd: WSG – TG 88 PF 19:25 (7:14)

Nach einer ausgiebigen Vorbereitung trafen unsere WSG Mädels auf ihren ersten Gegner in der Handballsaison 2019/2020, die TG 88 Pforzheim. Mit Respekt gingen sie in diese Partie, da die TG ein altbekannter und starker Gegner ist. Dennoch starteten sie gut in das Spiel und konnten am Anfang eine 2:1 Führung aufbauen. Durch Fehlpässe, die direkt mit Kontern vom Gegner bestraft wurden, konnten die TG Mädels infolge einen Vorsprung von 5 Toren aufbauen. Nach einer von den eigenen Trainern genommenen Auszeit, konnten sich unsere Mädels wieder konzentrieren, um schließlich auf bis zu 3 Tore Differenz anzuschließen. Bis zur Halbzeit konnte die TG 88 Pforzheim dann aber durch mehrere Treffer wieder einen Vorsprung von 7:14 aufbauen.

Nach einigen hilfreichen Worten vom Trainerteam in der Halbzeitpause waren unsere Mädels wieder voller Motivation und wollten das Ergebnis der ersten Halbzeit verbessern. Letztendlich kamen sie aber nicht näher als 6 Tore an die TG heran und so endete das erste Saisonspiel mit einer 19:25 Heim-Niederlage. Nächste Woche spielen die WSG Mädels gegen die TS Durlach und versuchen die ersten 2 Punkte zu sichern. Anpfiff ist um 16:15 Uhr in der Weiherhofhalle in Durlach.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger (Tor), Jana Betz (1), Ina Bauer (3), Valerie Hellriegel (4), Hanna Brunner (4), Regina Veith (4), Mia Smale, Caroline Kurz (1), Nathalie Wild (1), Ella Lauer, Nadine Heugel (1)
Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider