Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider
9. Juli 2020

wA-Jgd: Niederlage beim Tabellenführer

TSV Birkenau – WSG Kraichgau Hardt 34:28 (13:8)

Hoch motiviert und mit einem noch größeren Siegeswillen fuhr die WSG am Sonntag zu ihrem Auswärtsspiel nach Birkenau. Die ersten Minuten verliefen gut. Wir waren unserem Gegner immer einen Schritt voraus, arbeiteten gut in Abwehr und Angriff. Jedoch verloren wir im weiteren Verlauf zu schnell den Anschluss durch Schwachstellen in der Abwehr. Dies, aber auch zahlreiche erfolglose Torabschlüsse führten dazu, dass wir mit einem 13:8 – Rückstand in die Halbzeit gingen. 

Nach der Pause führten wir das Spiel mit einer verbesserten Abwehr fort. Doch die vielen 7m – Tore gegen uns sowie zahlreiche technische Fehler verhinderten das Einholen der Gegner. Gegen Ende konnten wir noch ein Ergebniskorrektur betreiben, für mehr reichte es leider nicht mehr.

Für die WSG spielten:
Patricia Maler im Tor
Valerie Hellriegel 4, Amelie Dickgießer 3, Hannah Schmitt 6, Leonie Voss 7, Franzi Wegmann, Caroline Kurz, Luana Rusnak 5, Ina Bauer 3

wA-Jgd: Unentschieden in Großsachsen

HG Saase – WSG Kraichgau/Hardt 23:23 (13:11)

Am späten Samstagabend trafen die Tabellennachbarn HG Saase und WSG Kraichgau-Hardt aufeinander. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte sich die Heimmannschaft Mitte der ersten Halbzeit zunächst mit vier Toren absetzen. Die WSG kämpfte sich jedoch weiter ran und konnte den Rückstand bis zur Pause auf 13:11 verringern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es der WSG ihre beiden Außenspieler vermehrt in Szene zu setzen, sodass in der 46. Spielminute schließlich der Ausgleich erzielt werden konnte. In einer spannenden Schlussphase waren beide Mannschaften immer wieder gleich auf. Leider war die WSG am Ende nicht konsequent genug und schaffte es letztendlich nicht das Spiel für sich zu entscheiden. Mit einem Unentschieden von 23:23 trennten sich die zwei Teams.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger im Tor
Sarah Betz, Valerie Hellriegel 1, Shirin Krieger 2, Amelie Dickgießer 3, Regina Veith 3/2, Hannah Schmitt 4, Leonie Voss 2/1, Franzi Wegmann, Caroline Kurz, Jana Hiller 1, Luana Rusnak 4, Nadine Heugel 3, Ina Bauer

wA-Jgd: Bittere Niederlage

WSG Kraichgau-Hardt : SG Stutensee-Weingarten 22:31 (9:14)

Hoch motiviert und dem Sieg gewillt starten wir in unser letztes Spiel für dieses Jahr. Durch Unentschlossenheit und vielen Fehlern im Angriff und zu wenig Gegenwehr in der Abwehr liefen wir aber schon ab der 10. Minute einem Rückstand hinterher, den wir über das Spiel nicht mehr einholen konnten. Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe bestimmten unser Spiel und so konnten die Gegner immer weiter davonziehen.

Nach dieser bitteren, aber verdienten Niederlage, wollen wir nun noch mehr an uns arbeiten, um im nächsten Jahr wieder voll durchstarten zu können.

Es spielten:
Patricia Maler (Tor), Sarah Betz (2), Valerie Hellriegel, Shirin Krieger (3/2), Amelie Dickgießer, Regina Veith (1), Hannah Schmitt (5), Leonie Voss (3), Franziska Wegmann, Caroline Kurz, Luisa Bohn, Luana Rusnak (5), Ina Bauer

wA-Jgd:Überzeugender Sieg in Oftersheim

HG Oftersheim/Schwetzingen-WSG Kraichgau-Hardt 18:30 (5:16)

Obwohl es zunächst nicht danach aussah und man von einem eher spannenden und knappen Spiel ausging, gelang es der WSG in der 14.Minute bei einem Rückstand von 5:3, diesen aufzuholen und sich immer mehr abzusetzen. Dank einer herausragenden Abwehr- und Torhüterleistung sowie einem enormen Kampfgeist im Angriff, konnte die WSG zahlreiche Tore erzielen und brachte die HG regelrecht zur Verzweiflung. Mit einer 11-Tore Führung ging die WSG zufrieden in die Halbzeitpause.

Obwohl die Gastgeber in der zweiten Halbzeit auf höchstens 8 Tore verkürzen konnten, gelang es unserer höchst motivierten Mannschaft, sich schnell wieder zu fangen und den Vorsprung wieder auszubauen. Hier spielte auch die stetige Unterstützung und Motivation, die wir durch die „Bank“ und das Trainerteam bekamen eine große Rolle. So gingen wir verdient als Sieger vom Platz mit einem 12-Tore Unterschied, wovon jede Spielerin mindestens ein Tor erzielen konnte.

Diese 2 wichtigen Auswärtspunkte stärken unser Selbstvertrauen und setzen eine gute Grundlage für das nächste Spiel, in welchem wir an der heutigen Leistung anknüpfen wollen.

Für die WSG spielten:
Sarah Betz (1), Shirin Krieger (3), Amelie Dickgießer (1), Hannah Schmitt (4), Patricia Maler (Tor), Leonie Voss (10/4), Franzi Wegmann (2), Jana Hiller (2), Luana Rusnak (3), Regina Veith (3), Ina Bauer (1)

wA-Jgd: Leistungssteigerung in Wiesloch erkennbar

wA-Jugend Badenliga:
TSG Wiesloch – WSG Kraichgau/Hardt 27:24 (16:12)

Das Ziel war es, die ersten Auswärtspunkte zu holen. Bis zur 15. Minute (7:7) konnten wir mit den stark spielenden und körperlich überlegenen Spielerinnen aus Wiesloch mithalten. Allerdings schlichen sich aufgrund der Aufregung und mangelnder Konzentration immer wieder technische Fehler in unser Angriffsspiel ein und somit stand es zur Halbzeit 16:12 für die Gegnerinnen.

Nach der deutlichen Halbzeitansprache unserer Trainer konnten wir in der zweiten Hälfte den Rückstand immer wieder verkürzen. Einige Spielzüge, die in der Pause besprochen wurden, konnten die Abwehr unserer Gegnerinnen verwirren. Leider kam es in der entscheidenden Endphase wieder häufiger zu Passungenauigkeiten und auch eine schwache Torwurfquote sowie die starke Torfrau auf Seiten der Wieslocherinnen waren der Grund, dass wir den Rückstand nicht aufholen und die zwei Punkte nicht mitnehmen konnten.

Trotzdem sah man in diesem Auswärtsspiel eine sehr deutliche Steigerung der Mannschaftsleistung zu unseren letzten Spielen.

Es spielten: Patricia Maler (Tor), Sarah Betz, Valerie Hellriegel(2), Shirin Krieger(3), Regina Veith(3), Hannah Schmitt(5/1), Leonie Voss(3), Franzi Wegmann(2), Jana Hiller, Ina Bauer(2), Nadine Heugel(4)

wA-Jgd: WSG – TV Schriesheim 23:23 (12:14)

In unserem zweiten Heimspiel gegen den TV Schriesheim wollten wir nach zwei zu deutlichen Niederlagen die ersten Punkte einfahren. Nach einer verschlafenen Anfangsphase, in der wir nach knapp neun Minuten mit drei Toren hinten lagen, konnten wir in der 14. Minute den ersten Ausgleich erzielen. Die Gäste zogen jedoch direkt wieder nach und trotz der Umstellung auf eine 4-2 Abwehr gingen wir mit zwei Toren Rückstand in die Pause.

Mit einer kämpferischen Abwehr und einfallsreichen Angriffsaktionen erreichten wir in der 40. Minute unsere erste und einzige Führung in diesem Spiel. Danach zogen die Gäste mit drei Toren davon. Noch nicht bereit aufzugeben, erzielten wir durch einen 3:0-Lauf den Ausgleich in der 59. Minute, den wir dank einer starken Abwehrleistung über die Zeit retten konnten.

Wegen der ständigen Führung der Gäste lässt sich dieser Punkt eindeutig als gewonnener bezeichnen. Das nächste Spiel findet am 12.10. auswärts gegen die TSG Wiesloch statt.

Für die WSG spielten:
Simea Krieger, Patricia Maler (beide Tor),
Sarah Betz, Valerie Hellriegel (1), Shirin Krieger (3), Amelie Dickgiesser, Luisa Bohn, Regina Veith (7), Hannah Schmitt (4), Leonie Voss (5/3), Franziska Wegmann (2), Caroline Kurz, Nadine Heugel (1), Ina Bauer